AUSGEBUCHT – Fachfortbildung in Berlin: Trauma: Dynamiken, die süchtig machen

Wenn uns Trauma das Leben zur Hölle macht – und wie wir reale Auswege daraus finden

Einführungskurs im September 2013

Dreiteilige Fachfortbildung Januar, März und Mai 2014

„Trauma ist Verlust von Verbindung“ sagt Peter Levine in einer seiner kraftvollen Definitionen für Trauma. Verbindung bedeutet immer, dass Eines mit dem Anderen verbunden ist – und es ein Dazwischen gibt. Wie gestalten sich die Bewegungen zwischen diesen Dreien?

Andre Jacomet präsentiert uns Trauma im Lichte der zugrunde liegenden Dynamiken. Wenn wir diese Dynamiken erkennen und verstehen, öffnen sich uns neue Welten in der Behandlung von Trauma.

In den letzten Jahren hat der Begriff „Trauma“ eine enorme Ausweitung gefunden, sowohl im medizinischen als auch im täglichen Gebrauch. Trauma wird sehr viel umfassender und breiter verstanden und behandelt. Besonders durch Peter Levine und sein Lebenswerk Somatic Experiencing® (SE), wurden Werkzeuge verfügbar, deren individuelle Verkörperung schon so viel zur Heilung von Einzelnen und der Gesellschaft beigetragen haben.

Andre Jacomet hat über zehn Jahre lang Somatic Experiencing® (SE), studiert, unter anderem als Assistent in Dutzenden von Veranstaltungen mit Peter Levine sowie bei mehreren Assistenzen für die dreijährigen Ausbildungen. Ein besonderes Anliegen auf Grund seines persönlichen Bezugs sind ihm dabei die Themen Abhängigkeit und Beziehungen.

Mehr Informationen erhalten Sie bei Gabriele Janssen und im Flyer.

Kommentare sind deaktiviert.